Sebastian Krieger
16423
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16423,bridge-core-1.0.6,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
 

Sebastian Krieger

Sebastian Krieger

Sebastian Krieger und sein Debütalbum „Mein Weg“
Ein junger Mann und seine Gitarre, zusammengewachsen durch die Musik, den Rhythmus und die Liebe zum Austropop.

 

„Das Leben besteht aus so manchen Herausforderungen und vieles muss man einfach durchziehen! Vielleicht will ich gerade deshalb solche Lieder schreiben. In meinen Songs kann ich das ausdrücken, was ich fühle und was ich mir denke. (Sebastian Krieger)

 

Der 23jährige Tiroler Sebastian Krieger widmet sich seit 10 Jahren dem klassischen Austropop, befasste sich eingehend mit den Austropoplegenden Rainhard Fendrich, Wolfgang Ambros und Georg Danzer und sammelte bereits ab dem 13. Lebensjahr Bühnenerfahrung auf kleinen und großen Bühnen.
Seine Gitarrenkenntnisse erweiterte der smarte Jungmusiker als jüngster Schüler von „Mr. Fingerpicking“ Peter Ratzenbeck. Dieser war es auch, der ihn mit 13 auf die öffentliche Bühne brachte und ihm zeigte, wie man Publikum richtig unterhält.
2015 startete er mit seiner Solokarriere und veröffentlichte ein Jahr später seinen ersten Song „G’sicht in da Sunn“, der es auf Anhieb in einige österreichische Radiosender schaffte.
Inzwischen ist Sebastian mit 7 verschiedenen Liedern seines Debütalbums „Mein Weg“, das am 19. 10. 18 veröffentlicht wurde, in den österreichischen Radios vertreten.
2019 machte der smarte Musiker erneut auf sich aufmerksam. Er schaffte es Juni mit seinem Sommertitel „Sonnenbrand“ und somit auch mit seinem Album „Mein Weg“ auf Platz 1 der iTunes Charts. Der Titel „Manchmoi lafts bled“, der im September veröffentlicht wurde, war wochenlang in den Austrian Airplay-Radio-Charts vertreten.

2020 feiert Sebastian Krieger bereits sein 10jähriges Bühnenjubiläum!

 

Debütalbum „Mein Weg“:
Das Album beinhaltet 11 überwiegend aus eigener Feder stammende Lieder, die das Leben schreibt. Seine Songtexte geben tiefe Einblicke in die Gedanken, Sehnsüchte und Gefühle des jungen Mannes.

 

An seiner Seite steht „Mr. Slowdown“ Andy Baum, der nicht nur als Produzent und Arrangeur fungiert, sondern mittlerweile Mentor und väterlicher Freund geworden ist.
Zitat Andy Baum:
„Schnörkelloses Songwriting im Stile von Ambros, Fendrich, Danzer, erfrischend geradlinige Texte und eine selbstverständliche und unverkennbare Tiroler Färbung beim Singen, das sind die Markenzeichen von Sebastian Krieger. Er hat die Begabung, scheinbar „banale“ Alltagsbedürfnisse, Probleme, Sehnsüchte und Leidenschaften junger Menschen seiner Generation in ganz einfache und sofort verständliche Bilder zu übersetzen“.

 
 

Tätigkeit von Artist Backoffice:
Label, Verlag und Management
Tätig seit April 2015