DIE3
16121
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16121,bridge-core-1.0.6,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
 

DIE3

Die3

Seit 2006 sind DIE3 aus der österreichischen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Sie lassen bekannte Songs von AUSTRIA 3 weiter leben und begeistern seither mit legendären Austropoptiteln wie u. a. „Weus’d a Herz hast wia a Bergwerk“, „Zentralfriedhof“, „Macho Macho“, „Ruf mi net an“, ihr Publikum.

 

Mit ihrem Engagement für die österreichische Musik haben DIE3 2011 den Tullnerfelder Kulturpreis gewonnen. Ihr unverkennbarer Schmäh und Charme verzauberte nicht nur die Jury der ORF Casting Show „Die große Chance“ sondern brachte sie auch als „Älteste Boygroup Österreichs“ ins Semifinale.

 

Ausgehend von der steigenden Bekanntheit von DIE3, dem positiven Echo von vielen Konzerten und Auftritten und dem Ruf nach mehr Musik aus Österreich, erschien ihr erstes Album im Oktober 2014 „Wir san aus Österreich“.
Der Titel lässt aufhorchen, sagt wohl alles aus und war gleich zu Beginn in den I-Tunes Charts auf Platz 3 zu finden! Titel aus diesem Album sind nach wie vor täglich aus den österreichischen Radios zu hören!

DIE3 bezeichnen ihre Musikrichtung als „Neue Musik aus Österreich“. Die Österreichische Kultur wird in den Texten und Liedern zum Ausdruck gebracht, daher wird auch bewusst in Mundart gesungen.

 

Im November 2019 veröffentlichten die smarten Musiker ihr zweites Album „Bei uns daham“. Mit der Austropop-Version von Feliciano’s Welthit „Sound of Vienna“ waren DIE3 mehrere Wochen auf Platz 1 der iTunes Charts zu finden.

 

Tätigkeit von Artist Backoffice:
Management & Promotion, Label, Verlag
Tätig seit Juli 2014

 


 

Manfred Sebek